Strand, Sonne, Meer und mehr:)

Freitag, 24.01.2014

Hallo ihr Lieben!

Soo jetzt sind wir schon im Sueden von Thailand und somit bei unserer letzten gemeinsamen Station der Reise (fuer alle die es noch nicht wissen, Rike faehrt am 27. nach hause und Leoni macht noch einen Monat lang Vietnam und Singapur unsicher:)).

Nach einer 52 Stunden langen Odyssee durch Kambodscha und Thailand haben wir auf Ko Tao, einer wunderschoenen Insel an der Ostkueste, erstmal unseren Tauchschein gemacht! Wir sind ganze 18 Meter tief getaucht und haben zwar keinen Walhai, aber dafuer Korallen, Fischschwaerme so gross wie Einfamilienhaeuser und viele bunte Rochen bestaunen duerfen.

Dann gings schon weiter nach Ko Phangan, wo wir, um auch wirklich alles mal ausprobiert zu haben, auf einer FullMoonParty abgedanct haben. Der Abend war gleichermassen lustig, wie auch erschreckend wahnsinnig und wir waren dann doch ganz froh darueber, unser Hostel und damit unser Bett auf dem anderen Teil der Insel zu wissen:)

Bald darauf gings dann wieder ab auf Faehren und Busse und an die Westkueste. Dort haben wir dann in Krabi und Umgebung ein paar schoene Tage am Strand verbracht und von dort an gings auch weiter auf die sagenumwobenen Phi Phi Inseln. Aber leider konnte die Realitaet nicht halten, was uns Leonardo di Cabrio in the beach einst versprochen hat. Die Straende waren zwar tatsaechlich so, wie man sie sonst nur von Postkarten kennt, aber leider haben das schon relativ viele Menschen bemerkt und damit war die Insel dann ganz schoen mit Touristen ueberlaufen. Haette er doch die Karte nicht kopiert..:D

Um der stressig ueberfuellten Insel zu entkommen und noch ein paar entspannte Tage zu haben, sind wir dann wieder nach Krabi zurueck.

Von hier aus gehts morgen auch zurueck nach Bangkok und von dort aus dann fuer Rike nach hause und fuer Leoni nach Hanoi.

So nun seid ihr wieder im Bilde und koennt schoen neidisch sein, auf 30 Grad, Sonne und Strand:D

Viele liebe Gruesse aus Thailand!

Leoni und Rike

Frohes neues Jahr!

Sonntag, 05.01.2014

Hallo ihr Lieben!

So, erstmal eine kleine Entschuldigung vorweg wegen der langen Sendepause. Zu unserer Verteidigung: wir waren die letzten zwei Wochen immer auf Inseln an der kambodschanischen Kueste unterwegs, die teilweise nicht mal Strom geschweige denn Internet hatten. Also jetzt alles im Schnelldurchlauf:

Von Vang Vieng gings weiter nach Vientiane, von Vientiane weiter nach Pakse, dann nach Don Dhet und von da aus dann nach Kambodscha.

Hier haben wir dann in Siem Reap angefangen und uns Angkor Wat angeschaut. Sehr beeindruckende Tempelanlage, die nicht nur die kambodschanische Kultur repraesentiert, sondern wirklich jedes Vorurteil, das man gegen asiatische Touristen haben kann bestaetigtZwinkernd

Dann gings schon wieder weiter, um Weihanchten im Sueden feiern zu koennen. Also ab nach Shiannouk Ville! Da gabs dann bei indischem Essen, Strand und 30 Grad mal ein ganz anderes WeihnachtenCool

Von da aus sind wir dann auf die Inseln gegangen, wo wir dann auch Silvester gefeiert haben. Wegen total ueberfuellter Unterkuenfte haben wir uns auf Koh Rong dann kuzerhand dazu entschlossen, den Guesthouses good bye zu sagen und am Strand zu schlafen. Mit an Palmen aufgehaengtem Moskitonetz und einem Strand der quasi uns gehoert hat, haben wir dann die vielleicht malerischste Woche unserer Reise verbracht. Auch wenn wir von Sandfliegen aufgefressen worden sind, haben wir uns dazu entschlossen, das mit dem Hostel fuer diese Insel mal sein zu lassen, was sich wirklich mehr als gelohnt hat!

Irgendwann mussten wir dann aber halt doch weiterziehen und sind jetzt in der kambodschanischen Hauptstadt Phom Phen. Nach ein paar kulturellen Tagen hier gehts dann weiter nach Kratie im Osten und von da aus dann zurueck nach Thailand!

Liebste Gruesse aus dem wunderschoenen Kambodscha!

Eure Leoni und Rike

Bilder aus der Zeit von Trekking bis Vang Vieng

Montag, 09.12.2013

Sind jetzt leider nicht beschriftet, aber wir hoffen sie gefallen euch trotzdem:)

          

Auf Wiedersehen Thailand und Hallo Laos!

Dienstag, 03.12.2013

Sabai dee (oder halt einfach hallo:))!

Soo nach einer ziemlichen windig-kalten, aber wunderschoenen Zwei-Tage-Bootstour ueber den Mekong sind wir jetzt in Laos in Luang Prabang. Wir haben die wirklich sehr entspannte Bergstadt Pai in Thailand hinter uns gelassen, aber nicht ohne uns mit gemieteten Rollern Berge, Wasserfaelle und die ein oder andere wahnsinns Aussichtsplattform anzuschauen. In Luang Prabang gings aehnlich schoen weiter. Nach einer kleinen aber recht abendteurlichen Fahrt ueber den Mekong haben wir uns die beruehmten Buddha-Hoehlen angeschaut und gestern gings in einen weiteren Nationalpark. Da haben wir uns dann ala Tarzan mit einem Seil in einen Wasserfall geschwungen und auf ihm dann auch noch den Sonnenuntergang bestaunen duerfen. Interessant ist hier auch das Nachtleben, denn statt Disco oder sonstige Clubs geht man hier abends... Bowlen! Was erst etwas befremdlich klang, hat sich dann aber als wirklich lustiges Abendprogramm mal etwas anders herausgestellt! Generell ist Laos sehr viel ruhiger und laendlicher und noch nicht ganz so von Touristen heimgesucht wie Thailand. Zur Zeit sind wir mir ner echt lustigen Truppe von Leuten aus aller Welt unterwegs, mit denen wir jetzt gleich mal auf einen Tempel am Berg klettern und ein bisschen ueber Luang Prabang schaun:)

Morgen gehts schon weiter nach Vang Vieng und von da aus dann in den Sueden von Laos.

Viele liebe Gruesse Leoni und Rike

in the dschungel, the mighty dschungel...

Mittwoch, 20.11.2013

Hallo ihr Lieben!

Nach drei sehr entspannten Tagen in Sukothai in einem Hostel mit dschungelartigem thailaendischen Garten samt Haengematten, Zikaden und ziemlich vielen Muecken sind wir jetzt gerade in der "Rose des Nordens": Chiang Mai. Begonnen haben wir hier mit einem drei Tage Trekking-Trip durch den Regenwald. Jeden Tag ein paar ziemlich verschiwitzte Stunden ueber Stock und Fels, Wege und keine Wege, durch Baeche und Fluesse und Felder und Bananenplantagen wandern und am Abend nach Essen am Lagerfeuer in sehr einfachen Holzhuetten in Bergdoerfern ohne Strom, fliessend Wasser ( von den Wasserfaellen mal abgesehen:)) schlafen. War ne echt besondere und abendteuerliche Erfahrung mit vielen netten Leuten und tollen Eindruecken.

Dann wurde es schwierig. Was mit leichten Kopfschmerzen begann und dann zu Fieber und Bauchkraempfen der besonderen Art wurde, endete fuer Leoni drei Naechte im Krankenhaus. Rike durfte, Gott sei dank, auf dem Gaestesofa mit im Zimmer schlafen:).

Diagnose: fiese Darmbakterien-> Infektion im Darm

Heilung: intravenoeses Antibiotikum und viel gutes Zureden von Rike

Nach dem ersten Schreck haben wir diese Krise dann aber eigentlich ganz gut gemeistert und befinden uns jetzt wieder in unserem Hostel. Leoni gehts wieder gut und jetzt haben wir auch mal ein thailaendisches Krankenhaus von innen bestaunen duerfen:)

Morgen duerfen wir uns als Koeche in einer cooking class probieren und uebermorgen gehts dann hoch hinaus bei einem Hochseilgarten mitten im Regenwald mit echtem Tarzansprung inklusive!!

Danach gehts dann langsam weiter in den Norden drei Tage in die Hippie-Stadt Pai und danach machen wir uns mit einer tagelangen Bootsreise ueber den Mekong auf den Weg nach Laos...

Auf dieser Seite werden lediglich die 5 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.